Hilfe, feuchter Keller?!

Gangel asked 6 Monaten ago

Hallo zusammen,
vielleicht hatte der ein oder andere bereits ein ähnliches Problem:
Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und zunächst sah alles top aus.
Jetzt muss ich aber feststellen, dass der Keller dauerhaft feucht ist.
Wie sowas über Nacht kommt, weiß ich auch nicht. 
Ist doch normal, dass man im Keller Wäsche trocknet. Kann doch nicht sein?!
An einer Wand beginnt sich Schimmel durchzusetzen. Was nun?
 
Gruß

1 Antworten
Merkur answered 6 Monaten ago

Hallo Gangel,
ich hoffe inständig, dein Vermieter wusste selbst noch nichts davon. Es gibt die schrägsten Geschichten, was Vermieter angeht.
Da spreche ich aus Erfahrung, weil ich gefühlt alles schon hatte. Irgendwann wird man zu einer Art Mietrechtsexperte.
Manchmal wird Schimmel absichtlich kurz vor dem Einzug überstrichen und plötzlich soll dann der neue Mieter der Schuldige sein und zahlen.
Aber vom schlimmsten sollte man vielleicht nicht ausgehen, soll nur ein alternativer Denkanstoß sein.
Als ich von diesem Schimmelproblem betroffen war, ist der Luftentfeuchter von Klimalex mein Retter in der Not gewesen.
In der Regel wächst der Schimmel wenigstens nicht mehr weiter und man kann den Keller weiter nutzen.
Über Nacht wächst Schimmel eigentlich nicht, deswegen liegt die Lösung in der Vorgeschichte der Wohnung.
Vielleicht fragst du mal deinen Vormieter, ob er sowas bereits hatte?
 
Viel Glück und Gruß