Wohnung als Werkstatt für Freunde?

Deine Fragen/Antwort CommunityKategorie: BusinessWohnung als Werkstatt für Freunde?
HarveyTempest asked 1 Jahr ago

Hey,
Freunde von mir bauen seit einiger Zeit semiprofessionell Longboards. Jetzt wollen sie sich dafür eine Werkstatt suchen, da sie immer mehr davon verkaufen und sich professionalisieren. Da bei uns im Haus eine Einliegerwohnung frei ist, will ich ihnen diese zur Verfügung stellen, dafür soll ich dann eine kleine Gewinnbeteiligung erhalten, sozusagen mit auf die Gehaltsliste. Mich würde interessieren ob sich jemand hier damit auskennt und ob das so in Ordnung ist? 

1 Antworten
Frite answered 1 Jahr ago


Hallo,
bei solchen internen Absprachen wäre ich vorsichtig. Ich würde sogar so weit gehen und alles mit dem Anwalt oder Steuerberater abklären. Wie ich letztens in einem Artikel gelesen habe, sind diese sogenannten „Grauzonen“ zwischen zwei Freunden (oder Familie) nicht mehr ganz so unentdeckt wie es früher der Fall war.
Es kann dir leicht eine Klage wegen Steuerhinterziehung drohen. Obwohl du also keine Gelder verschweigen wolltest, wird dir vorgeworfen, dass du die Wohnung „schwarz“ vermietet hast. Es könnte passieren.
Hierzu ein Zitat: „Diese schuldhafte Steuerverkürzung ist ein Straftatbestand und kann, je nach Lage, auf bis zu fünf Jahren Haftstrafe verfolgt werden. Und auch wenn die in der Abgabenordnung unter § 370 ff benannte Steuerhinterziehung meistens nur eine Geldstrafe nach sich zieht, besteht das Risiko als vorbetraft sein Dasein als Vermieter fristen zu müssen.“ (Quelle: https://www.hausverwalterscout.de/Magazin-Vorsicht-bei-Steuertricks-fuer-Immobilien-1422 )
Als Vermieter lohnt sich das also nicht.